Ulrike Pusch-Holbinger

DIMENTICANDO


Schirmherrschaft
Patrocinio
zum Promovideo
„ Dimenticando L'imperdonabile“

"Im Vergessen des Unverzeihlichen"
Mit moralischer Unterstützung von
Herrn Landrat Sven Adenauer
und
dem Kreis Gütersloh

  Schirmherrschaft
Patrocinio



zur Slide-Show

Autor
Ulrike Pusch (Holbinger)


nach einer wahren Begebenheit...

Regie
Antonella Granata,

Choreografie
Manuel Paruccini
,
erster Tänzer der Staatsoper in Rom

Multimedia und Kompositionen
Piero Pizzul
Zum Promo-Video

 

Die Geschichte um Louise Emilia Odenthal ist inspiriert von wahren Begebenheiten in der Zeit des aufstrebenden Nationalsozialismus aus der eigenen Familie der Autorin.

Louise (Paula Bellisari), eine Frau in den Fünfzigern erzählt von ihren Erlebnissen, die sie 1933  als politisch Gefangene in einem Konzentrationslager erfahren musste.

Ihre Erinnerung (Francesco Sciacca) stellt eine Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart her und nimmt das Publikum mit in zwei verschiedene Welten, die auf zwei Bühnen - zeitweise parallel - gespielt werden.

 

 

Absolut antinazistisch orientiert und mit einem Juden verheiratet, wird Louise (Karen Fantasia)  im Alter von 23 Jahren und in Erwartung ihres erstes Kindes an die Stasi verraten. Beide, Louise und ihr Mann Gustav (Francesco Ciani)  werden inhaftiert. Während Louise am Leben bleibt, wird Gustav getötet.

Im Konzentrationslager trifft sie auf Menschen, die sie neben ihrem eigenen, starken Willen durchhalten lassen, aber auch auf einen Kommandanten (Manuel Paruccini), der den Charakter von Louises zu schätzen weiß.

 

 

Von ihrem Talent als Künstlerin begeistert, beschützt er sie auf tragische Weise und fühlt sich gleichzeitig dem Gehorsam verpflichtet.

                                                                                                
Originalzeichnungen sprechen von Momenten, in denen Begegnungen mit Menschen gleichen Schicksals zwangsläufig ihre Spuren hinterlassen. Diese Werke  werden  parallel in einer Ausstellung gezeigt, die ein Teil  der Handlung ist.

DIMENTICANDOL'IMPERDONABILE
tratto da una storia vera

Scritto da Ulrike Pusch Holbinger
Regia ed Adattamento teatrale
Antonella Granata
Coreografia :
Manuel Paruccini
Musiche :
Piero Pizzul e autori vari
Video : Piero Pizzul
Costumi realizzati dagli artisti di moda dell'Istituto Moda Sgrigna di Roma Serena Manfredini e Stefano Marchi
interpreti :
Francesco Sciacca
Manuel Paruccini, Paola Bellisari,
Karen Fantasia, Antonella Rebecchi, Luca Di Nicolantonio, Stefania Biffani, Francesco Ciani,
 
Kamila Bigos, Giulia Ceccarelli
e le piccole Emma Bianchi e Martina Paruccini
Si ringrazia per "la Voce dei quadri" l'amicehvole partecipazione di Annarita Chierici
Disegno luci e fonia : Alessio Pascale
Tecnico audio video: Marco Covaccioli
Trucco e parrucco: Rosaria Nutarelli
Consulente alle scene : Marco Guarrera
Ufficio stampa: Brizzi comunicazion
Foto: Roberto Scorta

 






 
 



2020
Neueröffnung Studio in
Hundspoint 14a

2019
Vollzeitflege meiner Mutter

2018
Rückzug an den Schreibtisch

06. Mai – 29. Mai 2017
Palazzo Albrizzi,
Exhibition TaLenTe KunsT
Die Welt der Märchen
Nel mondo della fiaba

7. März 2017
"Dimenticando l'imperdonabile"
Specialshow for
ANED , Nationalverband italienischer Deportierter des Nationalsozialismus
Schirmherrschaft: ANED , Nationalverband italienischer Deportierter des Nationalsozialismus Associazione Culturale Italo-Tedesca di Venedigund mit moralische Unterstützung von
Herrn Sven Adenauer, Landrat Kreis Gütersloh

****************
2017 eine Woche Venezuela,

mit Frammenti di Lisa, Gewinner des "Art off price" :
Teilnahme am "art festival all'Isla de Margarita"

****************

Autor von
"Dimenticando l'imperdonabile"
"Im Vergessen des Unverzeihlichen"
Uraufführung
13.-18. Dezember 2016
TeatroLoSpazio, Rom

*****************

Autor von
„Frammenti di Lisa“
Uraufführung
August 2016

**********************

OPEN 2015
Venedig
3.September bis 25.November 2015
Multi-Visual-Art
Pusch/Pizzul
Kurator Paulo de Grandis

**********************

Kunst im Bezirk Landshut

Vernissage zu
"AWEN. Ribaltone"
23.April 2015, 19:00 Uhr
Hauptverwaltung Bezirk Niederbayern
Ausstellung
24.4.2015 bis 19.Juni 2015
Eröffnung Dr. Olaf Heinrichs, Bezirktagspräsident., Landshut
Kurator Dr. Gabriele Romeo, Kunstkritiker und Historiker, Venedig

*******************
Internationale Ausstellung „Bautando“,
CALL'ART 2015 allo SPAZIO BADOER ,
31.Januar – 17. Februar 2015
Scuola Grande SAN GIOVANNI EVANGELISTA,
in Zusammenarbeit mit Piero Pizzul

*****************
"Ateliers in Niederbayern"
27.9.2014 und 28.9.2014
jeweils 13:00 bis 19:00 Uhr

*******************

Exhibitions 2014
Teilnahme Biennale Hamburg 2014
zum Thema “Umwelt im Ökologiediskurs – Erneuerbare Energien”
9. Oktober bis 9. Dezember 2014
Kulturaustausch Hamburg-Übersee e.V.
Galerie Kunststätte am Michel
Neanderstraße 21
D-20459 Hamburg

********************

2014 „Chromatismus im Übergang von Musik - zu Farbtönen",
2 Monatige Ausstellung,
März und April 2014, Palazzo Albrizzi , Venedig

"Ateliers in Niederbayern"

2014 ART Innsbruck 2014
„Ich bin Kunst“, Österreich

****************



Exhibitions 2013
“Painting through the Window in Venice”
Ulrike Holbinger und Gabriele Neuert
Künstler im Schaufenster
Venedig, Sommer 2013 unter der Schirmherrschaft
der Stadt Venedig und der Handelskammer von Venedig

Venedig Biennale 2013
Exhibition "Clouds"
Ulrike Holbinger und Gabriele Neuert
in the center of Venice in the historical building of Ca' Zanardi (near Ca' d'Oro)
Vernissage 17.8.2013 17:00 Uhr

2013 ART Innsbruck 2013
„Ich bin Kunst“, Österreich